Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe (Lexikon)


Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe (Lexikon)

Bücher Details

  • Titel:Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe (Lexikon)
  • Dateiname: handwrterbuch-rechtsextremer-kampfbegriffe-lexikon.pdf
  • ISBN: 1149963734401550
  • Datum des Hochladens: 2020-01-15
  • Anzahl der Seiten: 469 Seiten
  • Autor: Bente Gießelmann/Robin Heun/Benjamin Kerst/Lenard Suermann/Fabian Virchow
  • Verlag: Bente Gießelmann/Robin Heun/Benjamin Kerst/Lenard Suermann/Fabian Virchow

Download

Kostenloses Konto erforderlich

Überblick:

Über den Autor und weitere Mitwirkende Tim Ackermann M.A. hat in Münster Soziologie Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Er ist Jugendbildungsreferent des DGB in der Region Ruhr-Mark/NRW und hat die Arbeitsschwerpunkte Antifaschismus/extreme Rechte deutsch-israelischer Austausch und Internationales. Für die DGB-Jugend ist er Vorstandsmitgliedvon IDA (Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit) e.V.Leroy Böthel (*1989) B.A. in Soziologie und Politikwissenschaft studiert aktuell im Masterstudiengang Soziologie an der Universität Bielefeld. Seine Forschungsinteressen liegen unter anderem in Gesellschaftstheorie Geschichte der Soziologie Sozialpsychologie und Neonazismus.David Freydank (*1983) hat Kommunikationswissenschaft und Philosophie (M.A.) in Duisburg Essen und Bilbao studiert. Er ist in der freien Jugendarbeit tätig und ausgebildete Fachkraft für Rechtsextremismusprävention. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Diskursanalyse extreme Rechte gesellschaftliche Naturverhältnisse Gewerkschaften und Organizing.Sebastian Friedrich (Berlin/Duisburg) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) und aktiv in der Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP). Er promoviert an der Universität Duisburg-Essen zum Arbeitslosigkeitsdiskurs in der Bundesrepublik seit 1949. Zu seinenArbeitsschwerpunkten gehören Kritische Migrations- und Rassismusforschung Sozialstaatsdiskurse Kritische Soziale Arbeit sowie Diskursanalyse.Bente Gießelmann studiert Kulturwissenschaften an der Universität Wien. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) sowie Mitglied der Gesellschaft für Antiziganismusforschung (GfA) und freiberuflich tätig in der (internationalen) politischen Bildungsarbeit. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind Rassismus Antiziganismus und Geschichte/Gegenwart des Nationalsozialismus.Alexandra Graevskaia B.A. studiert Soziologie (M.A.) an der Universität Duisburg-Essen mit dem Schwerpunkt Soziale Ungleichheit. Sie ist Mitglied in der Gesellschaft für Antiziganismusforschung (GfA) und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS). Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Antiziganismus Rassismus- und Migrationsforschung.Mark Haarfeldt hat Geschichte und Philosophie in Dresden und Bochum studiert. Er ist Referent beim Verein „Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.“ sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS). Seine Forschungsschwerpunkte sind Fußballfankultur Neonazismus historischer Nationalsozialismus und die Geschichte der Propaganda.Alexander Häusler (*1963) ist Sozialwissenschaftler und Mitarbeiter des Forschungsschwerpunktes Rechtsextremismus/Neonazismus der Hochschule Düsseldorf. Er forscht und publiziert schwerpunktmäßig zu Rechtsextremismus und Rechtspopulismus und ist Mitherausgeber der Edition Rechtsextremismus beimVerlag für Sozialwissenschaften.Robin Heun B.A. in Politik- und Geschichtswissenschaft wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Erinnerungskultur der Stadt Duisburg sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS). Arbeitsschwerpunkte: Nationalsozialismus zeitgenössischer Rechtsextremismus und Erinnerungskulturen.Helmut Kellershohn (*1949) studierte Geschichte und Katholische Theologie in Bonn und unterrichtete bis 2014 an einem Gymnasium in Moers. Er ist Mitarbeiter im Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS). Seine Forschungs- und Publikationsschwerpunkte sind extreme Rechte Neokonservatismus undvölkischer Nationalismus.Benjamin Kerst (*1982) B.A. der Philosophie studiert derzeit Philosophie (M.A.) und Soziologie (M.A.) an der Universität Konstanz und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung. Seine Forschungsinteressen liegen unter anderem im Bereich der Sozialontologie der kollektiven Intentionalität der Religionssoziologie der Stereotypenforschung sowie der Philosophie und Soziologie der Emotionen.Susanne Kleinfeld studierte Philosophie Politik und Anthropologie. Als freischaffende Wissenschaftler_in beschäftigt sie sich mit den Themen Gender/LGBT*IQ Feminismus Kultur Kunst und Migration.Felix Kronau (*1989) B.A. studierte Politikwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen und gegenwärtig Politische Theorie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er engagiert sich in der ‚Diskurswerkstatt‘ und dem Arbeitskreis Migrationspolitik des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung (DISS).Frank Lattrich hat Politikwissenschaft Geschichte und Soziologie an der Universität Duisburg-Essen studiert. Er arbeitet als Gewerkschaftssekretär und engagiert sich ehrenamtlich im Arbeitskreis Rechts des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung (DISS).Michael Lausberg Dr. phil (Politikwissenschaften) studierte Pädagogik Philosophie Politikwissenschaften und Neuere Geschichte sowie den Aufbaustudiengang Interkulturelle Pädagogik an den Universitäten Aachen Köln und Amsterdam. Seit 2007 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Duisburger Instituts für Sprach- undSozialforschung (DISS) und zudem als freier Publizist tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind politische Theorie extreme Rechte Rassismus Antiziganismus sowie Migration.Christoph Schulze (*1979) ist Kommunikationswissenschaftler promoviert als Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung und ist Mitarbeiter im Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum (Apabiz) in Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind Neonazismus Jugend- und Popkultur sowie Rechtspopulismus.Bernhard Steinke (*1982) M.A. studierte Politikwissenschaft Soziologie und Psychologie in Aachen und Münster. Daneben war er in der politischen Bildungsarbeit und der Gedenkstättenpädagogik tätig. Er arbeitet als pädagogischer Koordinator bei der AWO Berlin.Lenard Suermann (*1980) hat Soziologie Geschichte und Germanistik in Duisburg Essen und Bern studiert. Er arbeitet bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen und ist Mitglied des Arbeitskreis Rechts am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS). Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Entwicklung des Neonazismus in Deutschland seit 1945 in völkisch-nationalistischer Geschichtspolitik sowie in diskriminierungssensibler Pädagogik.Stefan Vennmann (*1990) hat an der Universität Duisburg-Essen den B.A. Politikwissenschaft absolviert und studiert zurzeit den M.A. Philosophie und Politikwissenschaft an der TU Dortmund. Seit Oktober 2013 arbeitet er im Arbeitskreis Antiziganismus und in der Diskurswerkstatt des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung mit.Fabian Virchow (*1960) hat Soziologie Politische Wissenschaft und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Hamburg studiert. Er promovierte an der FU Berlin im Fach Politikwissenschaft. Derzeit ist er Professor für Theorien der Gesellschaft und Theorien politischen Handelns an der Hochschule Düsseldorf und Leiter des dortigen Forschungsschwerpunktes Rechtsextremismus/Neonazismus.Regina Wamper ist Politikwissenschaftlerin und Mitarbeiterin am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS). Sie arbeitet diskursanalytisch zu den Themen extreme Rechte Rassismus Antisemitismus und promoviert an der RWTH Aachen zu Geschlechterkonstruktionen der extremen Rechten.

Eingehender Suchbegriff
Jetzt Herunterladen Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe (Lexikon) handwoerterbuch der raumordnung handwoerterbuch der staatswissenschaften handwoerterbuch des deutschen aberglaubens

acrobat,adobe,adobe pdf reader,adobe reader,chip pdf creator,epub,foxit reader,free pdf,in pdf umwandeln,mac pdf zusammenfügen,mcdonalds gutscheine pdf,mehrere pdf zusammenfügen,nitro pdf,nuance pdf,online pdf creator,pdf,pdf öffnen,pdf adobe,pdf architect,pdf bearbeiten,pdf bearbeiten kostenlos,pdf converter,pdf creator,pdf creator 24,pdf datei,pdf datei verkleinern,pdf dateien,pdf dateien zusammenfügen,pdf download,pdf erstellen,pdf jpg,pdf kostenlos,pdf online,pdf online bearbeiten,pdf reader,pdf reader chip,pdf to word,pdf to word online,pdf trennen,pdf umwandeln,pdf xchange viewer,pdf zusammenfügen,pdf zusammenfügen online,pdf24,pdfs zusammenfügen,sumatra pdf,tipico pdf,word in pdf,word pdf,word to pdf online

Zeit Für Achtsamkeit: Herzensgeschenke Fürs

Über den Autor und weitere Mitwirkende „Mein Zeit für Achtsamkeit: Herzensgeschenke fürs ganze Jahr

Ihr Letztes

Ein Psychothriller der Extraklasse von Bestsellerautorin Ihr letztes Date

Reise Know-How Kauderwelsch AusspracheTrainer

Begleitendes Tonmaterial zum Reise Know-How Kauderwelsch AusspracheTrainer Thai (Audio-CD): Kauderwelsch-CD

Der Uhren-Führerschein: 1.-3. Klasse

Ob Minuten- oder Stundenzeiger Sprechweisen verschiedener Der Uhren-Führerschein: 1.-3. Klasse (Bergedorfer® Führerscheine)

Echokardiografie Pocketcard

Echokardiografie – kompakt und verständlich Das Echokardiografie pocketcard Set


2020 Die beste Ebook-Datenbank-Website Lesen und laden Sie das beliebte Buch kostenlos herunter